ZEITDIEBE-MAGAZIN

ungeheuerliche begebenheiten
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Kirche’

Kölner Pussy Riot vor dem Amtsgericht

Mai 15, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Kirche Kommentieren

Erster Prozesstag wegen Pussy-Riot-Solidaritätsaktion im Kölner Dom am Mittwoch 15.Mai., 12 Uhr Amtsgericht Köln, Sitzungssaal 22.

Am 18. August 2012 wurden drei Pussy-Riot-Aktivist_innen in Russland wegen ihrem Punk-Gebet zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt. Einen Tag später solidarisierte sich eine Gruppe während des Gottesdienstes im Kölner Dom. Sie trugen ein Transparent mit der Aufschrift “FREE PUSSY RIOT AND ALL PRISONERS” bei sich und sangen und schrien nach Maria, die ihnen Helfen sollte das System abzutreiben und Pussy-Riot zu befreien. Sofort stürmten Domschweizer und zwei Securities auf die singenen Aktivist_innen zu und trugen, schubsten oder zerrten sie unter Einsatz von Würgegriffen und Knietritten aus der Kirche. Dort wurden sie festgehalten bis die Polizei eintraf.

Am Mittwoch 15. Mai um 12 Uhr steht nun P. vor dem Kölner Amstgericht. Angeklagt wegen Störung der Religionsausübung, versuchte Körperverletzung und versuchte Nötigung. Wie man auch zur Aktion selbst stehen mag – Störung des Gottesdienstes -, die rechtliche Sonderstellung der Kirche, Gesetze aus dem 3. Reich, die immer noch Geltung besitzen… reicht hier ein einfaches Hausrecht, wie es jedem Bürger zur Verfügung steht, nicht aus? Wem versuchte Körperverletzung und Nötigung vorzuwerfen ist, mag der Leser selbst beurteilen:

Von Freude und Vorfreude

Mai 02, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Kirche, Kommentare Kommentieren

liveticker welt online:

> 12.43h Der Vatikan hofft, dass der Tod Bin Ladens „keine weiteren Hassausbrüche auslöst“. Bin Laden sei verantwortlich gewesen „für Spaltungen und Hass zwischen den Völkern“, sagt der Sprecher von Papst Benedikt XVI., Federico Lombardi. Der Tod eines Menschen sei für einen Christen jedoch niemals Grund zur Freude. <

Man mag zum Vatikan oder zu Bin Laden stehen, wie man will, aber hier ist dem Vatikan eins zu Gute zu halten: Deeskalation. Das Öl wird woanders verwandt (worauf ich jetzt nicht näher eingehen will).

Andere haben da eher das Bedürfnis, sich mal wieder den Nacken kraulen zu lassen:

>14.41 h Bundeskanzlerin Merkel:  „Ich freue mich, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten.“<

(siehe auch: www.bundesregierung.de)

Früher war die Welt für mich einfacher: Da gab es den schwarzen Block, die CDU/CSU im Bunde mit den Klerikalen, die Reihen fest geschlossen – heute ist eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Propaganda CDU-Bundeskanzlerin und freut sich (die Klerikalen freuen sich zwar auch, aber bei anderen  Gelegenheiten).

(mehr …)

Wie kam der Papst zur Jungfrau?

April 30, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Karneval, Kirche Kommentieren

Das Kölner Dreigestirn hatte kurzfristig im Februar 2011 eine Audienz beim Papst in Rom. Prinz, Bauer und Jungfrau waren nervös, der WDR berichtete. Warum erschienen sie wie gejagt – und gleichzeitig „unglaublich froh, bei ihm sein zu dürfen“? Was der WDR verschwieg: Das Dreigestirn hat beim Vatikan, mit Tränen in den Augen, politisches Asyl beantragt.

(mehr …)

gott the ripper

April 28, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Beziehungsfragen, Kirche Kommentieren

…Gott schuf zuerst Adam und dann Eva aus seiner Rippe … so ein, zwei Rippen hätte ich auch noch übrig. Genauer gezählt, sogar 12 Rippenpaare. Bedeutet das, ich kann mir noch 24 Frauen machen lassen? Hat jemand die Kontaktadresse von diesem Rippen-Umwandler?

(mehr …)

von hirten und schafen oder auch von hinten und schlafen

April 28, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Kirche, Kommentare Kommentieren

In Hamburg-Altona trank ein evangelischer Pfarrer (49, verheiratet, 3 Kinder) nach dem Gottesdienst am Buß- und Bettag 2010 offenbar noch Rotwein mit einigen Gemeindemitgliedern, darunter eine 32jährige Frau vom Kirchenvorstand. Sie sagte, sie sei sehr betrunken gewesen und habe deshalb kaum etwas von dem Abend mitbekommen. Am nächsten Morgen sei sie in der Kirche erwacht, ohne Hose und Slip. Hinter ihr lag der Pastor.

— wer sich, zumindest noch vage, an schmale und harte Kirchenbänke erinnern kann, dem drängt sich die Vermutung auf, dass etwas Übernatürliches geschehen ist (Mehrfachbenennungen möglich):

a)         Exorzismus

b)         Es ist ein Wunder geschehen

c)         Ein Fall von unbehoster Empfängnis

(mehr …)