ZEITDIEBE-MAGAZIN

ungeheuerliche begebenheiten
Subscribe

Artikel der Kategorie April, 2013

Umfairteilen und Straßentheatergruppe “Los Agrippinas”

April 19, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Agrippinas, Empörte Bürger, Videos Kommentieren

Das Video zur Protestbühne mit Unterstützung der AG Arsch huh am Samstag 13. April 2013. Neben dem Bühnenprogramm animierte die Straßentheatergruppe “Los Agrippinas” die Kölner BürgerInnen, den Stadtrat “uszukehre”.

Straßentheatergruppe Los Agrippinas – “Stadtrat uskehre”

April 18, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Agrippinas, Ungeordnetes, Videos Kommentieren

Die Straßentheater-Gruppe “Los Agrippinas” kehrte gestern am 3.Tag der Gong-Aktion “Jetzt schlägt’s 13!” vor dem Kölner Rathaus den Stadtrat aus: Oberbürgermeister Jürgen Roters ward nicht mehr gesehen…

Am Montag 15. April begann die Protestaktion „Jetzt schlägt’s 13!”. Bis zum 30.April werden wir jeden Werktag nutzen, um zur Mittagszeit 13mal den Gong auf dem Rathausplatz zu schlagen.

Der Gong wird freundlicherweise von der Kolbhalle zur Verfügung gestellt.

2. Tag „Jetzt schlägt’s 13″ Gong-Aktion Kölner Rathaus

April 18, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Agrippinas, Empörte Bürger, Videos Kommentieren

Köln: Am Dienstag 16. April war der zweite Tag der Protestaktion “Jetzt schlägt’s 13!” der Kölner Elf, Verbund der Kölner Bürgerhäuser und -zentren, gegen den Kürzungshaushalt der Stadt Köln. Der Neandertaler von der Straßentheatergruppe “Los Agrippinas” war sicherlich ein Hingucker, aber auch das Thema UmFairTeilen interessierte viele Jugendliche, die auch selbst den Gong schlugen. Wir werden wochentags zur Mittagszeit bis zum 30. April, Tag des Haushaltsbeschluss, den Gong 13mal auf dem Rathausplatz schlagen.

Der Gong wird freundlicherweise von der Kolbhalle zur Verfügung gestellt.

UmFairTeilen Jetzt schlägts 13 Köln Rathaus Gong-Aktion

April 18, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Empörte Bürger, Videos Kommentieren

Köln: Am Montag 15. April begann die Protestaktion “Jetzt schlägt’s 13!” der Kölner Elf, Verbund der Kölner Bürgerhäuser und -zentren, gegen den Kürzungshaushalt der Stadt Köln. Vielen Dank an die französischen BürgerInnen, die uns ihre Sympathie kund gaben. Oberbürgermeister Jürgen Roters Stellungnahme: “Jetzt reicht’s mir.” Uns aber noch lange nicht, wir werden wochentags zur Mittagszeit bis zum 30. April, Tag des Haushaltsbeschluss, 13mal den Gong auf dem Rathausplatz schlagen.

Presseberichte: Köln Nachrichten vom 15.04.
Der Gong wird freundlicherweise von der Kolbhalle zur Verfügung gestellt.

Protest gegen Kürzungen bei Kölner Bürgerhäusern erfolgreich

April 08, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Empörte Bürger Kommentieren

Kölner Stadtanzeiger 6./7. April 2013 S.36

Die Veranstaltung auf dem Neumarkt am 16. April, die starke Beteiligung Kölner Künstler und von der AG Arsch huh, die Mitarbeit vieler progressiven Gruppen und selbstverständlich auch von occupy haben dem Stadtrat Köln bewogen, keine Kürzungen bei den Bürgerhäusern und -zentren vorzunehmen. Warum Jörg Detjen, Fraktionsvorsitzender der Kölner LINKE, jetzt von einem “kleinen” Erfolg spricht? Es war ein erster Erfolg seit langem… und ein großer!

Köln Eigelsteintorburg 13.04.: “Reichtum besteuern!”

April 06, 2013 Von: berndjoel Kategorie: Agrippinas, Empörte Bürger Kommentieren

Köln, Eigelsteintorburg: Kundgebung mit Bühnenprogramm Samstag 13. April
Unterstützung der AG Arsch huh

UmFairTeilen Köln Neumarkt 16.03.

UmFairTeilen Köln Neumarkt 16.03.

ab 12h:
Hardy&OccupySingers
AnyWay
Rapper Can und Hakan
Pappnasen rotschwarz
Bühnenköbes von Escht Kabarett!
ab 14h geht es weiter mit:
Falkonection
Kai Selassikai
und unter anderen die Straßentheatergruppe Los Agrippinas mit “Stadrat uskehre!”

Die gegenwärtige Verteilung des Geldes ist so gerecht wie die Vermögensverhältnisse zwischen Donald und Dagobert Duck. Die Zahlen in Deutschland sprechen für sich:

  • Die oberen 10 Prozent besitzen über zwei Drittel des Gesamtvermögens.
  • Die reichsten 0,1 Prozent (also weniger als 70.000 Bundesbürger) horten knapp ein Viertel des Gesamtvermögens.
  • Die oberen 0,5 Prozent (also um die 350.000 Bundesbürger) besitzen gemeinsam so viel Vermögen wie die unteren 90 Prozent (also um die 63.000.000 Bundesbürger).

Deswegen heißt es im Rahmen der bundesweiten Aktion “Reichtum besteuern” am Samstag 13. April: Jetzt schlägt´s 13! Denn durch den Kürzungshaushalt der Stadt Köln schlägt sich jetzt die neoliberale Politik auch im kommunalen Bereich nieder.