ZEITDIEBE-MAGAZIN

ungeheuerliche begebenheiten
Subscribe

Artikel der Kategorie August, 2011

Wie die Welt verrückt und wieder vernünftig wurde

August 25, 2011 Von: Heiner Flassbeck Kategorie: Geldsch(r)öpfung Kommentieren

Dieses ökonomische Märchen wurde uns freundlicherweise von Heiner Flassbeck, Chef-Volkswirt der UNCTAD, zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen ;-)

WuM, September 2011

Es war einmal vor kurzer Zeit. Da haben Banker und andere Geldmanager solange hemmungslos mit fremdem Geld gezockt, bis sie kurz vor der Pleite waren. Weil der Staat aber Angst hatte, die Pleite so vieler Banken könnte Panik bei den normalen Menschen auslösen, nahm er die Schulden der Zocker zunächst auf die eigene Kappe und verlangte von seinen Bürgern, dass sie auf die lange Sicht für die Schulden der Zocker geradestehen. Weil er aber die Zocker weder ins Gefängnis sperrte noch ihnen wenigstens das Zocken für die Zukunft verbot, gingen die Zocker sofort wieder zum Zocken, denn sie hatten ja nichts anderes gelernt.

Nun aber fanden die Zocker, dass es an der Zeit sei, auf die Pleite der Staaten zu wetten, denn die Staaten hatten ja jetzt enorm hohe Schulden. (mehr …)

Schluckauf – philosophische Betrachtungen über eine reflektorische Kontraktion

August 09, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Ungeordnetes Kommentieren

Seit Tagen plagt mich ein Singultus, vulgär auch Schluckauf genannt. Eine reflektorische Kontraktion des Zwerchfells, ein plötzlicher Stimmlippenverschluss, der luftströmungsbedingt des öfteren ein recht klägliches Geräusch verursacht.

Wikipedia empfiehlt neben den üblichen Pharmaka, wie Cannabis oder Diazepam, (mehr …)

S21 – die Rückkehr des Yedi

August 07, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Empörte Bürger 1 Kommentar →

Original: Wienke, Ulrich

Original: Wienke, Ulrich

Über Heiner Geißlers Lehrzeit bei den Jesuiten ist wenig bekannt. Ebenso ungeklärt die gnadenlose Wadenbeißerei, mit der er als CDU-Generalsekretär andere jagte: „Sympathisanten des Terrors”, “Fünfte Kolonne der anderen Seite”. Die dunkle Macht hielt ihn damals fest im Griff.

Original: Infiradio

Original: Infiradio

Doch dann überkam ihn die Altersschwäche Weisheit, seine dunkle Seite erblasste:
„Das gegenwärtige Wirtschaftssystem ist nicht konsensfähig und zutiefst undemokratisch, es muss ersetzt werden durch eine neue Wirtschaftsordnung“, es ist „krank, unsittlich und ökonomisch falsch“.

Doch die dunkle Macht gab ihn nicht auf. Mappus, ehemals Ministerpräsident von Baden-Württemberg, rief ihn als Schlichter beim Kellerbahnhof-Projekt S21. Geißler wankte, fragte böse die stresstest- gestressten Stuttgarter, ob sie schlechte Verlierer sein wollten. Doch dann orakelte er wieder: „Baurecht ist falsch, das Raumordnungsverfahren ist falsch, die Planfeststellungsverfahren sind falsch“.

Gelangt Geißler durch Mediation zur Erkenntnis? Wird er der dunklen Seite endlich widerstehen können? Schon Yedi-Meister Yoda verlautete: “Vergessen du musst, was früher du gelernt.”

UPDATE: Die Kosten von S21 habe sich inzwischen verdoppelt, sie liegen jetzt laut Frontal21 vom 22.11.2011 bei über 6,4 Milliarden Euro.

One Night Stand in der Hammond Bar – Was wirklich geschah

August 05, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Beziehungsfragen, Prosaisches Kommentieren

Nachdem ich die üppigen Mahlzeiten des letzten Abends hinreichend ausgeschieden hatte, zog ich durch die Stadt, bis ich eine schummrig beleuchtete Bar fand. Beim Betreten sah ich etliche ausgemergelte Gestalten meines Geschlechts müde an der Bar rumhängen, in der letzten vagen, fast zerstobenen Hoffnung, vielleicht doch noch ein sympathisches Männchen zu treffen. Ich bevorzuge die hinteren, nicht einsehbaren Sitzecken, da kann ich gleich zur Sache kommen, wenn ein Nachtschwärmer sich unvorsichtigerweise zu mir verirrt. Die Vertreter des männlichen Geschlechts, wenn sie eine Bar betreten, schauen sich erstmal um, aus Scheu und aus Furcht, etwas zu übersehen, und landen so unweigerlich an diejenige, die sich strategisch am Besten positioniert.  (mehr …)

Das Lächeln meiner Kanzlerin, Konstantin Wecker & Dieter Hanitzsch

August 03, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Songs, Videos 1 Kommentar →

Konstantin Wecker, seit den 68ern als Liedermacher tätig, hat zusammen mit dem Karikaturisten Dieter Hanitzsch ein Video erstellt, „Das Lächeln meiner Kanzlerin“, welches an Satire kaum noch zu überbieten ist. Konstantin Weckers neues Album „Wut und Zärtlichkeit“ ist ab den 16. September im Handel.


C wie Zukunft

August 02, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Internet Kommentieren

Nach der Internet-Welle #fickdichberlin schlug die CDU jetzt mit “C wie Zukunft” zurück. Vincent Kokert, Generalsekretär der CDU MeckPomm: „C wie Zukunft – das ist ein guter Spruch. […] Wenn man beim zweiten Nachdenken darüber nachdenkt…“

Oder doch eher „C wie ciemlicher Dünnpfiff“?

Wem was dazu einfällt, hier werden weitere, bereits fast 35.000, geistreiche Sprüche gesammelt : www.c-wie.de

Das investigative Magazin des NDR Extra 3 war vor Ort in MeckPomm. Hier seine hautnahe Reportage: