ZEITDIEBE-MAGAZIN

ungeheuerliche begebenheiten
Subscribe

Artikel der Kategorie Juni, 2011

Büromaus (Happyend)

Juni 24, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Prosaisches 1 Kommentar →

Gerade läuft mir die Büromaus vor die Füße, wobei mir brandheiß einfällt, ich habe eine Büromaus, die mir regelmäßig vor die Füße läuft, bloß … die Maus, die ja als potentielle Trägerin von Hantaviren geoutet ist, Füße, die bloße Füße sind, – nackt lugen meine Zehen aus den Sandalen hervor -, und dieser Nager lugt meine nackten Zehen an, und es ist heiß, (mehr …)

Sprache zum Schweigen

Juni 23, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Ungeordnetes Kommentieren

Heute wurde mir geraten, mich doch mal entsprechend zu verhalten. Ich sollte also nicht mehr sprechen, sondern mich ent-sprechen. Dazu fiel mir ein Text von Franz Schandl ein:

„Ihr sozialer Kontext lässt Subjekte vorgefertigte Texte rezitieren, die sie zwar geringfügig variieren, in deren Matrix sie aber trotzdem fest haften. Sie bewegen sich frei in ihrem kommunikativen Betriebssystem, das sie verwenden, aber nicht beherrschen. […] Sprache ist positiver Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse. Gegen diese effektiv zu sprechen und nicht nur affektiv zu raun(z)en, bedarf einer außerordentlichen Anstrengung. So scheitert das, was wir sagen wollen, manchmal schlicht am vorhandenen Material, das die Sprache uns bietet.“ (mehr …)

Montagsdemo Stuttgart 21 , DB will Grundwasserentnahme verdoppeln, Wassertankbesetzung

Juni 21, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Empörte Bürger 2 Kommentare →

Ohne den Stresstest abzuwarten, stellt die Deutsche Bahn angeblich erst jetzt bei Bohrungen fest, dass sie – ähnlich wie die „geplanten“ Gesamtkosten des Kellerbahnhof-Projekts 21 – , ihre bei der Planung angegebene Grundwasser- entnahmemenge “verdoppeln” muss, eine etwas ungenaue Bezeichnung, da 6,8 Millionen statt 3 Millionen Kubikmeter Wasser abgepumpt werden sollen. Laut Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) ist dafür ein Planänderungsverfahren und eine neue Baugenehmigung zwingend erforderlich. Gebäude, der Königin-Katharina-Stift und die beiden Staatstheater, SSB-Tunnel, Parkanlagen und die Mineralquellen sind noch extremer gefährdet als bereits zuvor. Auch die Stadt Stuttgart als untere Wasserbehörde hat die Unterlagen der DB für nicht ausreichend erachtet. Baubürgermeister Matthias Hahn (SPD) gibt sich aber damit zufrieden, wenn das Gutachten zum Schutz des Mineralwassers von der Bahn binnen sechs bis acht Wochen „nachgereicht“ wird. So kann die Deutsche Bahn ihre Arbeiten konfrontativ fortsetzen. Ständer für die Verlegung von 17 Kilometer blauer Rohre sind bereits errichtet. Auf der gestrigen Montagsdemo haben deshalb lt. Veranstalter ca. 7500 Teilnehmer wieder ihre Innenstadt in Besitz genommen. Videos der volksfestartigen Montagsdemo gibt es hier (Samba) und hier (Pantomine). (mehr …)

Koch-Mehrin, Opfer ihrer Professoren, Doktortitel rechtswidrig aberkannt

Juni 20, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Geldsch(r)öpfung Kommentieren

Frau Koch-Mehrin (FDP) klammert sich weiterhin an ihr Abgeordnetenmandat im EU-Parlament. Dessen monatliche Vergütung beträgt immerhin vor Steuern 7.956,87 Euro, plus einer „allgemeinen Kostenvergütung“ von 4.299 Euro, plus Reisekosten, plus ca. 300 Euro Tagegeld, und einen ebenfalls monatlichen Betrag bis zu 19.709 Euro für Mitarbeiter. Vom „Ruhegehalt“ ab dem 63. Lebensjahr mal abgesehen. Schuld an ihrem so-nicht-hätte-zu-vergeben-könnenden Dr.-Titel sind ihrer Ansicht nach die Prüfer ihrer Dissertation an der Universität Heidelberg, da sie trotz Hinweise in den Vorabbegutachtungen den Doktortitel vergaben, die mehr als 120 Plagiate auf rund 80 Seiten nicht bemerkten. (mehr …)

Von Mithaftung, Banken, Griechenland und Schuldenkrise

Juni 17, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Empörte Bürger, Geldsch(r)öpfung 1 Kommentar →

deutsche-bank-arbeiterfotogie

www.arbeiterfotografie.de

Eine Bank ist wie jedes Unternehmen, wie jeder geschäftsfähige Mensch für ihr Handeln verantwortlich, und muss somit auch die Folgen ihres Handelns tragen. Banken tragen ein Kreditrisiko. Sie können darüber hinaus sogar haftbar gemacht werden, wenn sie Kredite verantwortungslos vergeben. Schäubles Forderung der „Mithaftung“, die ihm von der Deutschen Bank „empfohlen“ wurde,  – der Redaktion MONITOR liegen entsprechende Papiere vor, siehe Monitor vom 16.06.2011,  ist aber nicht alleine deshalb völlig irreführend.  Eine Verlängerung der Zurückzahlung der Kredite, wie von der Deutschen Bank vorgeschlagen und von Finanzminister Schäuble als „Mithaftung“ verkauft wird, ist für die Banken hilfreich, da ihr Risiko, dass  Zahlungsunfähigkeit eintritt, vermindert wird. Ihr mediales Sträuben gegen ihre ureigene Forderung ist nur in Szene gesetzt, dient zu dessen Vermarktung als “Mithaftung”. (mehr …)

Elmar Altvater, geschröpfte Schweine, PIGS und Banken

Juni 16, 2011 Von: berndjoel Kategorie: Geldsch(r)öpfung Kommentieren

Elmar Altvater Geschröpfte Schweine Foto: Herbert Erwin

Ev. Kirchentag 07

Elmar Altvater, in den 68er als SDS-Mitglied aktiv, Gründungsmitglied der Grünen und emeritierter Professor für Politikwissenschaft der FU Berlin, hat bereits am 4. März 2010 das Verhältnis zwischen Staaten und Banken auf den Punkt gebracht, – seit den Fiskalkrisen vieler EU-Staaten, von Island über Irland zu Griechenland und Portugal, aktueller denn je (vollständiger Artikel  auf attac und WOZ):

 

„Das Geld, das den Banken aus öffentlichen Kassen und von der Europäischen Zentralbank billig zur Verfügung gestellt wird, nutzen sie, um jene Schuldverschreibungen zu kaufen, die die Staaten zur Finanzierung der immensen Kosten der Bankenrettung ausstellen müssen.“